Immunsystems

Die 5 besten Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Um gut in Form zu bleiben ist ein funktionierendes Immunsysten enorm wichtig. Der Körper wird so vor Viren und Bakterien geschützt. Sie können viel dazu beitragen, dass Ihre Abwehrkräfte aktiv sind. Fünf Möglichkeiten zur Stärkung der Immunabwehr stellen wir Ihnen vor.

1. Bewegung
Bereits 30 Minuten Bewegung pro Tag verhelfen Ihnen zu einem leistungsfähig, arbeitenden Immunsystem. Dabei liegt die Wahl bei Ihnen, ob Sie joggen, Rad fahren, walken oder nur lieber zügig gehen wollen. Ihr Kreislauf und Ihre Durchblutung werden dadurch angeregt. Die Bewegung an der frischen Luft fördert auch eine Durchblutung der Lunge.

Etwaige Entzündungsmarker in Ihrem Körper werden gehemmt.

2. Gesundes Essen
Eine ausgewogene Ernährungsweise trägt dazu bei, Ihr Immunsystem zu stärken. Sie sollten darauf achten immerzu frisches Gemüse und Obst zu sich zu nehmen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät, ungefähr 400 Gramm Gemüse und 250 Gramm Obst kontinuierlich zu verzehren, welche auf fünf Portionen verteilt werden. Damit liefern Sie Ihrem Körper ein immenses Angebot an Nährstoffen. Eine solche Portion kann zum Beispiel aus einem Apfel, einer Birne, einer Tomate oder einer Paprika bestehen. Es ist auch möglich, ein Glas Obst- oder Gemüsesaft zu trinken. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass der Obstsaft zu 100 Prozent aus Fruchtsaft besteht. Mit einer abwechslungsreichen und vollwertigen Ernährungsweise halten Sie Ihre Abwehrkräfte auf Trab.

3. Schlaf
Wie funktionsfähig Ihr Immunsystem ist, hängt eng damit zusammen, ob Sie lange genug schlafen. Auch die Qualität des Schlafes stärkt Ihre Immunabwehr. Wenn Sie ausreichend gut ausgeruht sind, kann Ihr Körper etliche Abwehrzellen bilden. Dies ermöglicht eine stärkere Abwehr gegen Viren und Bakterien. Auch ein geschwächtes Immunsystem profitiert von einer erholsamen Nachtruhe.

Ein nicht zu enorm geheiztes, gut belüftetes Zimmer ist als Schlafraum empfehlenswert.

4. Sauna
Weiterhin können auch regelmäßige Saunabesuche Ihr Immunsystem stärken. Durch den Übergang zwischen Warm und Kalt wird es Ihrem Körper möglich, sich auf die entgegengesetzten Temperaturen besser einzustellen. Dabei sollten Sie die Saunabesuche das ganze Jahr über abhalten und nicht erst zur kalten Jahreszeit. Personen, die gesundheitliche Probleme haben oder unter einem geschwächten Immunsystem leiden, sollten vor dem Saunabesuch mit ihrem Arzt darüber reden.

5. Wechselduschen
Morgendliche Wechselduschen können Ihr Immunsystem wieder auf Trab bringen. Duschen Sie zuerst zwei bis drei Minuten lang warm, danach für zehn bis fünfzehn Sekunden kalt. Kalt duschen kostet am Anfang eine enorme Überwindung, an die Sie sich aber allmählich gewöhnen können. Fangen Sie bei den Füßen mit der kalten Dusche an. Dann bringen Sie den Duschkopf langsam über die Beine in Richtung Oberkörper. Folgend wird erneut warm geduscht. Selbige Vorgehensweise können Sie 2 – 3 mal wiederholen. Zum Schluss sollten Sie sich kurz noch einmal kalt abduschen.

Fazit
Mit gut gestärkten Abwehrkräften verbessern Sie Ihre Chancen, gesund und in Form durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

You may also like...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.