Abnehmen ohne Diät tipps

Abnehmen ohne Diät

Abnehmen ohne Diät ist für viele unvorstellbar. Doch wenn man auf wertvolle Ernährung und Bewegung setzt und eine Ernähungsumstellung konsequent durchziehen kann, wird sich vor der Waage wundern.

Abnehmen ohne Diät – das klingt in vielen Ohren unwahrscheinlich. Die Zahl der Diäten scheint unendlich zu sein und fast jede Woche erscheint eine neue Diät, die das Gewicht in kurzer Zeit purzeln lassen soll. Doch – wer einmal mittels Diät probiert hat, sein Körpergewicht zu reduzieren, wird festgestellt haben, dass dies nur kurzfristig anhält. Weniger schnell, dafür aber effektiver, gesünder und langanhaltend ist die Kombination von Ernährungsumstellung und regelmäßiger Bewegung.

Ernährungsumstellung – was heißt das?

Der tägliche Speiseplan besteht oftmals aus viel Zucker, Weißmehl und Fett. Frisches Gemüse und Obst werden eher selten zubereitet, weil die Zeit zu fehlen scheint. Der kleine Hunger zwischendurch wird mit Schokoriegel oder anderen Süßigkeiten gestillt und abends vor dem Fernsehgerät wandern die Chips wie von selbst in den Mund. Der Trick bei der Ernährungsumstellung ist im Grunde simpel: Man stellt die Gewohnheiten um. Außerdem wird durch das Zubereiten von frischen Speisen sozusagen eine Beziehung zu den Lebensmitteln hergestellt, sodass bewusster gegessen wird.

Zucker – schwer verdaulich und Darmflora zerstörend

Haushaltszucker ist schädlich für die Darmflora und nur schwer verdaulich. Wenn Speisen gesüßt werden sollen, kann dies mit anderen Zuckerarten geschehen, die weniger schädlich sind und zudem zur Gewichtsabnahme beitragen. Stevia, Agavensirup, Ahornsirup und Vollrohrzucker (Sucanat, Ur-Süße, Rapadura oder Mascobado genannt) sind Süßmittel, die dem Körper nicht schaden. Beim Einkaufen sollte die Inhaltsangabe gelesen werden. Die Zutaten sind nach Gewichtsanteilen absteigend aufgeführt. Das heißt, wenn bei einer Müslimischung Zucker an zweiter Stelle steht, sollte man lieber selbst eine Mischung zusammenstellen.

Abnehmen mit vollwertiger Ernährung

Das Abnehmen ohne Diät mag länger dauern, doch dafür erfolgt diese Gewichtsreduktion auf gesunde Art. Hat man einmal sein Wunschgewicht erreicht, kann dies mit der vollwertigen Ernährung gehalten werden. Vollwertig essen heißt:

  • Viele Vollkornprodukte (Vollkornbrot, -reis, -nudeln, -flocken)
  • Kartoffeln
  • Frisches Gemüse und Obst
  • Abwechslungsreich essen
  • Maximal 600 Gramm Wurst und Fleisch pro Woche
  • Einmal pro Woche Fisch
  • Täglich nicht mehr als 80 Gramm Fett (dazu gehören auch versteckte Fette)
  • Raffinierter Zucker nur noch gelegentlich
  • Mindestens 1,5 Liter täglich trinken, vorzugsweise Wasser oder Tee ( Alkohol beinhaltet übrigens viele Kalorien)
  • Es sollte sich Zeit genommen und in ruhiger Umgebung gegessen werden. Das Sättigungsgefühl wird dadurch gefördert, sodass die Mengen sich automatisch verringern.

Bewegung und Abnehmen

Wer abnehmen möchte, muss seine Gewohnheiten auch dahingehend ändern, sich mehr zu bewegen. Dazu reicht im Grunde schon ein täglicher Spaziergang von dreißig bis sechzig Minuten. Noch besser ist es, sich für eine Sportart wie Walken, Joggen oder Schwimmen zu entscheiden. Damit der innere Schweinehund überwunden werden kann, lohnt es sich, in Gemeinschaft Sport auszuüben und sich feste Termine dafür zu setzen. Zudem ist es zu empfehlen, das Auto so viel wie möglich stehen zu lassen und die Gänge mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erledigen.

You may also like...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.